Sex Work and Human Rights

debatte.01: Können Anti-Menschenhandels-Aktivisten und Sexarbeiter-Aktivisten ihre Kräfte vereinen?

Nehmen Sie an der Diskussion teil!

Nach einer längeren privaten Konversation lud ich einen Kollegen ein, unser Gespräch öffentlich fortzuführen. Paul Suit ist Mitarbeiter einer Anti-Menschenhandels-Organisation, die Opfern sexueller Ausbeutung hilft, indem sie ihnen eine Schulausbildung, berufsbildende Maßnahmen und langzeitige Erwerbs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten anbietet.

Wir unterhielten uns über die Kontroverse um das umstrittene Online-Portal ‘Backpage‘ und nachdem wir uns jeweils mehrere längeren Nachrichten geschickt hatten, fragte ich ihn, ob er damit einverstanden wäre, die Diskussion auf der Facebook-Seite vom Forschungsprojekt Korea fortzusetzen, damit sich andere daran beteiligen könnten, und er stimmte bereitwillig zu.

Bitte klicken Sie hier, um an der Diskussion teilzunehmen!

Hinweis: Sie können die Diskussion auf Facebook verfolgen, auch wenn Sie selbst kein Facebook-Konto haben. Sollten Sie an der Diskussion teilnehmen, sich aber nicht bei Facebook registrieren wollen, können Sie stattdessen einen Kommentar auf diesem Blog hinterlassen (siehe Seitenende). Ich werde Ihren Kommentar dann dem Diskussionsfaden hinzufügen.

Forschungsprojekt Korea, 3. April 2012

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s